Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Floristen in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Den schönsten Trauerkranz kaufen? So geht es richtig

Den schönsten Trauerkranz kaufen? So geht es richtig

Wie kein anderer Blumenschmuck ist der Trauerkranz der Inbegriff der klassischen Trauerfloristik. Unterschiedlichste Blumen, Blüten und Grünzeug lassen sich in Kranzform flechten, die Grösse kann dabei individuell angepasst werden. Mit einem schönen Trauerkranz erweist du dem Verstorbenen die letzte Ehre. Blumen und Farben kannst du wählen, wie es dem Verstorbenen am besten gefallen hätte, du kannst aber auch sehr schön eigene Ideen verwirklichen. Der richtige Ansprechpartner für einen passenden Kranz ist ein Experte aus einem spezialisierten Blumenladen. Er hilft dir auch dabei, den richtigen Text für die Schleife zu wählen, mit der du den Trauerkranz noch persönlicher machst.

Was ist ein Trauerkranz?

Ein Trauerkranz ist ein Arrangement von Blumen, Blüten und Grünzeug, das in eine Kranzform gebracht wird. Er wird mit einer Schleife verziert, auf der ein letzter Gruss mit den Namen der Angehörigen, Freunde oder Kollegen steht. Der Trauerkranz ist in unserer westlichen Welt ein fester Bestandteil der Trauerfloristik. Bei offiziellen Anlässen oder Feiertagen wird ein Kranz häufig sogar für die Gefallenen der Weltkriege niedergelegt, um ihr Andenken zu ehren und zu bewahren. Ein Trauerkranz ist deshalb auch ein sehr geeignetes Mittel, um den Toten die letzte Ehre und den gebührenden Respekt zu erweisen.

Warum ist der Blumenschmuck so beliebt?

Der Trauerkranz gehört zu den klassischen Elementen der Trauerfloristik, er wird seit Generationen am Grab niedergelegt. Ein erfahrener Florist verarbeitet auch seltene Blumen oder Blüten zu einem individuellen Kranz, so dass ein sehr persönlicher Abschiedsgruss an den Toten entsteht. Ausserdem kann ein Kranz wahlweise am Grab aufgestellt oder niedergelegt werden. Dadurch lässt er sich vielseitig einsetzen und an die persönlichen Wünsche und an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Gerade diese Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten macht ihn bis heute zu einem wichtigen Bestandteil der klassischen Trauerfloristik.

Wer berät mich rund um die Trauerfloristik?

Der erste Ansprechpartner ist ein Blumengeschäft vor Ort. Im Idealfall sollte dieser Blumenmann die Beerdigung als Event betreuen und sich um die gesamte Auswahl der Trauerblumen für diesen Todesfall kümmern. Das bedeutet, dass die Bestellung aller Blumengestecke und Sträusse, der Urnendekoration und der Blumen für die Trauerschalen und die Trauerhalle über ihn abgewickelt wird. Als Alternative zu einem Blumengeschäft kommt auch ein örtlicher Fachmann für den Gartenbau in Frage.

Welche Grösse hat der optimale Kranz?

Die passende Grösse richtet sich nach den örtlichen Umständen. Bei einer klassischen Beerdigung mit Sarg kann der Trauerkranz etwas grösser und schwerer sein als bei einer Urnenbeisetzung. Ein Urnengrab ist viel kleiner als ein Erdgrab mit Stein, deshalb ist für Kränze am Grab nur wenig Platz. Ein kompetenter Florist stimmt die Grösse des Trauerkranzes auf die Art der Bestattung und auf die räumlichen Gegebenheiten ab.

Wie berücksichtige ich die Wünsche des Verstorbenen?

Wie und in welchem Umfang die Vorstellungen des Toten zu seiner eigenen Bestattung einfliessen, hängt davon ab, ob er sie vor seinem Tod dokumentiert hat und ob die Angehörigen davon wissen. Je genauer er seine Ideen festgehalten hat, desto einfacher ist es, ihnen zu entsprechen. Damit erweist du dem Verstorbenen den letzten Respekt und die Ehre, die ihm gebührt. Wenn du dich um die Trauerfloristik kümmerst, bringst du also am besten auch in Erfahrung, ob

  • der Tote ein Urnengrab, eine Erdbestattung oder eine andere Form der Beerdigung wünschte
  • der Verstorbene einen bestimmten Blumenschmuck haben wollte
  • er feste Vorstellungen von der Trauerfeier hatte
  • er in der Leichenhalle ein bestimmtes Lied gespielt haben wollte
  • er sich einen besonderen Inhalt für die Ansprache des Pfarrers wünschte

Diese Ideen solltest du, so weit wie möglich, bei der Gestaltung der Bestattung berücksichtigen.

Wie ergänze ich den Kranz um ein Trauergesteck?

Zusätzlich zum Trauerkranz kannst du jeden Blumenschmuck wählen, der dir gefällt. Besonders schön sieht es aus, wenn ein Trauergesteck, ein Trauerherz, Blumensträusse oder Blütenblätter farblich aufeinander abgestimmt sind. Hatte der Verstorbene eine oder mehrere Lieblingsfarben, wählst du zum Beispiel die gesamte Dekoration einschliesslich des Urnenschmucks in den entsprechenden Blumen und Blütenfarben. Wenn du nicht sicher bist, frage gerne den Blumenmann um Rat. Er weiss, welche Blumen und Blüten gerade Saison haben und welche Farben optimal miteinander harmonieren.

Wie finde ich den richtigen Trauerkranz?

Der richtige Trauerkranz ist der Kranz, der dir am besten gefällt! Bei Blumen und Blüten hast du hinsichtlich der Farbe und der Form also eine recht grosse Auswahl. Vielleicht hast du die Chance, die Lieblingsblumen oder -farben des Verstorbenen in deinem Trauerkranz zu verarbeiten. Am besten lässt du dich von einem Experten in einem Fachgeschäft für Trauerfloristik beraten. Der Fachmann kennt die angesagte Blumenkunst, er weiss, welche Pflanzen gerade Saison haben und welche Blumen sich besonders leicht zu einem Kranz verarbeiten lassen. Mit seiner Hilfe findest du sicher den Trauerkranz, der deinen Vorstellungen entspricht und der auch die Wünsche des Verstorbenen berücksichtigt.

Der Floristvergleich für die Schweiz. Finde die besten Floristen in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Engelsflügel als Deko rund ums Jahr

Engelsflügel als Deko haben eine bezaubernde Wirkung. Als Wandtattoo, mit einem Anhänger versehen an der Wand hängend oder im Raum schwebend, sorgen sie für eine angenehme Atmosphäre. Nach Art der Flügel ist der Eindruck erhaben wie in alten Kirchen, luxuriös wie in kostbar ausgestatteten Schlössern oder liebreizend wie in einem Pfarrhaus auf dem Lande. Du kannst Engelsflügel als Dekoartikel kaufen oder dir selbst einen Schutzengel basteln. Gerade zur Weihnachtszeit sind die wunderschönen Himmelsboten als Christbaumschmuck, Geschenkanhänger und Mitbringsel begehrt. Mit oder ohne Federn sorgt ein Engel im Raum das ganze Jahr für Stimmung. Zu passenden Designs erfährst du alles hier.

Eine schöne Grabbepflanzung für den Winter finden? Das ist zu beachten

In der kalten Jahreszeit ist die Grabgestaltung eine besondere Herausforderung. Die Pflanzen sollen einerseits pflegeleicht sein, andererseits müssen sie Kälte, Regen, Schnee und Wind gut vertragen. Mit den richtigen Grabpflanzen für den Winter sieht ein Grab auch in den Wintermonaten ohne tägliche Pflege ansprechend aus. Einige Sträucher und Kräuter sind so robust, dass sie speziell im Winter auf die Grabstelle gepflanzt werden können und keine regelmässige Pflege erfordern. Wenn du dir nicht sicher bist, wie die optimale Grabbepflanzung Winter aussieht, wendest du dich an einen Fachmann für Blumen und Grabgestaltung. Er weiss, worauf es im Winter ankommt.

Männerpflanzen – treue Begleiter im Männerhaushalt

Männerpflanzen punkten mit ihrer rustikalen Optik und niedrigen Ansprüchen an die Pflege. Typische Gewächse aus dem Sortiment der Männergeschenke sind unter anderem Sukkulenten wie Kakteen und fleischfressende Pflanzen. Sie verzeihen es meist, wenn Mann sie einmal zu wässern vergisst, da sie an Trockenheit gewöhnt sind. Auch die Eventfloristik hält eine umfangreiche Auswahl für den männlichen Geschmack bereit, etwa für Partys und Hochzeiten.

Der Valentinstag und seine Bedeutung

Seit den 1940er Jahren feiern Liebespaare in der Schweiz ein ganz besonderes Fest. Der Valentinstag findet gegen Mitte Februar statt und steht ganz im Zeichen der Liebe. Es gehört zum Brauchtum, dass sich verliebte Menschen gegenseitig etwas Schönes schenken und den Tag in Harmonie miteinander verbringen. Bedeutung besitzt der Valentinstag somit nur für jene, die in einer Partnerschaft leben.

Sonnenblume: Bedeutungen der beliebten Gartenpflanze

Die Sonnenblume gehört zu den beliebtesten Pflanzen überhaupt. Sie kommt ursprünglich aus Nord- und Südamerika. Dort waren Sonnenblumenkerne schon immer ein köstlicher Bestandteil der Ernährung, den die Menschen nicht missen wollten. Aufgrund des Namens bringen wir Sonnenblumen meistens mit Sommer und Sonne in Verbindung, denn ihre sehr gelb leuchtenden Blüten erinnern uns an die strahlende Sonne. In diesem Artikel erfährst du, welche Bedeutung die Sonnenblume als Symbol hat und zu welchen Anlässen sie deshalb besonders gut passt.

Vor dem Verschenken von gelben Rosen ihre Bedeutung kennen

Blumen bieten zu jeder Gelegenheit die passende Geschenkidee. Schön ist daran nicht nur die Blumenpracht an sich, sondern auch die Bedeutung, die viele Blumen mit sich bringen. Vor allem Rosenfarben haben hier oft eine tiefere Bedeutung. So verbindet sich auch mit der gelben Rose eine bestimmte Symbolik, bestimmte Emotionen. Jedoch ist die Bedeutung der gelben Rose nicht ganz so eindeutig und leicht zu erklären wie bei anderen Farben, da sich die Bedeutungen hier zum Teil sogar widersprechen. Was es mit der Interpretation der gelben Rose auf sich hat, erfährst du hier.