Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Trockenblumen Schweiz: Ein aufsteigender Trend

Wenn du jemandem ein Geschenk machen möchtest oder auf der Suche nach einer neuen Dekoidee für dein eigenes Zuhause bist, dann ist die Auswahl gross. Ein frischer Blumenstrauss ist immer eine hübsche Geschenkidee und macht sich auch auf dem eigenen Wohnzimmertisch gut. In der Schweiz macht sich mittlerweile noch ein anderer Trend breit: Trockenblumen. Hierbei handelt es sich um echte Blumen, die getrocknet und damit wesentlich länger haltbar sind. Auch hiermit lassen sich dekorative Ideen und Geschenke kreieren. Wie Trockenblumen hergestellt werden, wofür sie sich eignen und wie lange sie halten, erfährst du in diesem Artikel.

Was sind Trockenblumen?

Anders als der Name andeutet, sind Trockenblumen nicht einfach getrocknete Blumen. Es handelt sich um einen weltweit sehr grossen Trend mit zahlreichen Dekorationsmöglichkeiten. Trockenblumen reichen deshalb von Zierblumen bis hin zu getrockneten Tannenzapfen oder Getreidesorten. Sie eignen sich ideal für Trockensträusse oder andere dekorative Kompositionen. Die ganz unterschiedlichen Produkte sind sehr leicht zu schneiden, zu färben und somit auch einfach weiterzuverarbeiten.

Welche Vorteile haben Trockenblumen?

Der wohl grösste erkennbare Vorteil der Trockenblumen ist ganz klar ihre Haltbarkeit. Sie halten viel länger als frische Blumen, was bei vielen Anlässen sehr praktisch ist. Zudem mögen es manche Menschen nicht, Blumen in der Umwelt entsorgen zu müssen. Sie finden es schade, wenn die Blüten verwelken oder die Palmwedel braun werden und sie diese wegwerfen müssen. Trockenblumen bleiben hingegen sehr lange schön und lassen sich zudem leicht verarbeiten.

Eignen sich Trockenblumen für die Dekoration in Büros oder Hotels?

Ja, die Verarbeitung von Trockenblumen ist für Hotels und Büros hervorragend geeignet. Gerade in grossen Büros, aber auch Restaurants und anderen institutionellen Einrichtungen fehlen oft die Zeit und das Personal für Dekoration. Ist diese erst einmal aufgestellt, so kann sie in dem Falle von Trockenblumen einfach stehen bleiben. Soll hingegen jedes Mal ein frischer Strauss Blumen an die Rezeption eines Büros oder Hotels, so müsste dafür ständig ein Mitarbeiter beauftragt werden. Wählt man als Dekoration jedoch Produkte zur Dekoration, die auf Kunstblumen basieren, spart man viel Zeit und Mühe. Ein weiterer Pluspunkt: Mit geringem Aufwand sehen die Räume immer edel aus.

Verwende ich getrocknete Rosen auf einer Hochzeit oder sollte ich lieber mit frischen Pflanzen dekorieren?

Im Allgemeinen sind frische Blumen die schönsten. Jedoch bedenken viele nicht, wie schnell sie verwelken. Bei Trockenblumen hast du hingegen die Sicherheit, dass die Blumen den ganzen Tag lang schön aussehen und nicht vergehen. Denn gerade bei Anlässen wie einer Hochzeit soll natürlich alles möglichst sicher geregelt sein. Deshalb entscheiden sich viele gegen echte Pflanzen und dekorieren lieber mit Kunstblumen. Wenn du unsicher bist, kannst du auch eine Mischung von beidem verwenden. Das bedeutet, dass die Dekoration des Hochzeitssaals aus einer Mischung von dekorativen Kunstblumen und ein paar kleinen frischen Pflanzen bestehen könnte.

Wie werden die Blumen getrocknet?

Trockenblumen gibt es schon seit eh und je. Blumen werden schon seit vielen Generationen getrocknet und gepresst und wurden von unseren Vorfahren zum Teil in grosser Anzahl gesammelt. Dies geschah zum einen zu wissenschaftlichen Zwecken und zum anderen auch für die Dekoration. Die Ästhetik von getrockneten Pflanzen ist heute aber noch schöner als früher. Grosse Fortschritte gab es beim Trocknen von

  • Lavendel
  • Rosen
  • Nelken
  • Veilchen

Die Blumen werden geschnitten, bevor sie komplett aufgeblüht sind. Zum Trocknen gibt es dann verschiedene Methoden, wie beispielsweise das Trocknen in warmen Räumen, die zudem sehr trocken und dunkel sein müssen. Zum anderen gibt es neben dieser Lufttrocknung aber auch noch Methoden mit Sand und Glycerin. Hier werden die Blumen eingelegt und ihnen wird alle Flüssigkeit entzogen. Länger haltbar gemacht werden sie mit einem speziellen Lackspray, das eine Schutzschicht um die Blumen bildet.

Wie lange halten die verschiedenen Produkte?

Trockenblumen halten zu Hause oder auch im Garten ewig. Im Grunde genommen können Trockenblumen sogar Jahrzehnte überdauern, denn ihnen wird die Feuchtigkeit entzogen, sodass sie nicht mehr verwelken können. Entsorgt werden Trockenblumen meistens nur dann, wenn sie aus anderen Gründen kaputtgegangen sind. Es passiert also eher, dass eine getrocknete Rose zerbricht oder mit der Zeit zu staubig wird, als dass sie verwelkt. Man könnte auch sagen, dass sie so lange hält wie jeder andere dekorative Gegenstand: entweder Ewigkeiten oder so lange, bis sie durch ein Missgeschick kaputtgeht.

Zu welchen Anlässen eignen sich Trockenblumen als Geschenk?

Geschenke mit Trockenblumen sind zu verschiedenen Anlässen passend. Wenn es darum geht, jemandem einen Strauss Rosen mitzubringen, dann solltest du jedoch auf die frische Variante zurückgreifen. Andererseits haben Trockenblumen den Vorteil, dass sie länger halten und viele freuen sich auch über eine derartige Art von Geschenken. Schön ist es vor allem, wenn sich die Trockenblumen in einer dekorativen Hülle befinden und nicht als Strauss übergeben werden, etwa in einer dekorativen Blumenbox.

Das könnte dich auch interessieren

Weihnachtsblumen – strahlende Farbakzente für Haus und Garten

Wenn es draussen kalt und grau ist, zaubern sie eine Atmosphäre aus Freude und Licht ins Haus. Sie erfreuen unsere Seele mit ihren wunderschönen Farben und stimmen uns ein auf die festlichste Zeit des Jahres. Mit der Advents- und Weihnachtszeit verbindet jeder typische Weihnachtsgewächse wie die Stechpalme oder den Weihnachtsstern. Doch das ist längst nicht alles, womit die Natur zum Jahresende aufwarten kann. Für alle Pflanzenliebhaber lohnt sich ein näherer Blick auf die Blütenvielfalt im Winter. Wir möchten dich insprieren, alte Blumenschätze und moderne Pflanzen-Kreationen neu zu entdecken.

Hochzeitsblumen – Wissenswertes über Brautstrauss und Blumenschmuck zur Hochzeitsfeier

„Sag’ es durch die Blume“ – dieser Ausdruck kommt nicht von ungefähr. Die Auswahl der Blumen beinhaltete früher für Schenkende und Beschenkte meist eine hohe Symbolik. So steckten die Mädchen den ins Feld ziehenden Soldaten gerne ein Vergissmeinnicht-Sträusschen an. Noch heute ist das hübsche Blümchen ein Ausdruck für Verliebtheit und ziert so manchen Brautstrauss. Die Chrysantheme steht zwar ebenfalls für die Liebe. Gleichzeitig gilt sie jedoch als Todesbotin und wäre daher als Blüte für das Freudenfest unpassend. Worauf du beim Blumenschmuck für deine Hochzeit sonst noch achten solltest – hier ein kleiner Ratgeber rund um die Hochzeitsblume.

Blumen mit Stil – Wissenswertes über niveauvolle Blumengeschenke

Blumen mit Stil sind hervorragende Geschenke für festliche Anlässe sowie als Aufmerksamkeit für Menschen, die dir am Herzen liegen. Doch auch für die Dekoration von Haus, Balkon und Garten eignen sich stilvolle Gewächse dank ihrer zeitlosen Anmut. Bei der Wahl geeigneter Pflanzen bietet dir eine erfahrene Floristin gern Unterstützung. Alles zum Thema „Blumen mit Stil“ gibt es hier.

Kräuter pflanzen: So gelingt der duftende, heimische Kräutergarten

Kräuter sind die Krönung eines guten Essens, besonders dann, wenn sie von frischen Stauden stammen. Doch du musst keine vorgezogenen, gespritzten Pflanzen aus dem Supermarkt holen. Kräuter pflanzen ist ganz simpel. Basilikum, Rosmarin, Thymian, Koriander und Co. gedeihen im eigenen Garten, auf dem Balkon oder auf dem Fensterbrett hervorragend. Lerne mit diesem Ratgeber, was du bei der Pflanzung beachten musst, welche Kräuter sich für dein heimisches Kräuterbeet eignen und wie du die geernteten Kräuter auf vielseitige Art und Weise verwendest.

Osterglocken – Frühlingsboten in gelbem Kleid

Ein Ostern ohne Osterglocken ist für viele unvorstellbar. Die hübschen Zwiebelblumen mit den lanzettförmigen Blättern erstrahlen während der Blütezeit im März oder April in einem wunderschönen Gelb, das perfekt mit den kräftigen Farbtönen der Tulpen und Hyazinthen harmoniert. Osterglocken zählen zu den ersten Frühlingsboten und sorgen für farbige Akzente im Garten. Es gibt verschiedene Sorten in vielen attraktiven Nuancen. Sie eignen sich sowohl für das Auspflanzen im Boden als auch für die Gestaltung dekorativer Kübel und Schalen.

Hochzeitsfrisuren mit Blumen: Die besten Tipps und Tricks

Neben dem perfekten Kleid, den passenden Schuhen und einem tollen Make-up darf auch die Brautfrisur am schönsten Tag des Jahres nicht zu kurz kommen. Ob Hochsteckfrisur, Kurzhaarschnitt oder langes offenes Haar – jeder Look lässt sich individuell gestalten und dank der zahlreichen Trends ist auch für jeden Geschmack etwas dabei. Eine sehr beliebte Trendrichtung sind blumige Frisuren, also Hochzeitsfrisuren mit Blumen im Haar. Wie diese gestaltet werden können und worauf du dabei achten solltest, erfährst du in diesem Artikel.